Schlagwort: Integration

DIALOGFORUM KULTUR

Ihr Lieben!

Heute möchte wir euch eine Veranstaltung ans Herz legen, die am Dienstag, den 21. Juni im Goldbekhaus stattfinden wird:

DIALOGFORUM KULTUR
Ansprechpartner: Werner Frömming (Kulturbehörde), Dörte Nimz (LAG Kinder- und Jugendkultur), Corinne Eichner (Stadtkultur Hamburg)

Auftaktveranstaltung Dialogforum Kultur – Fokus: Ehrenamtliche
Workshop für Ehrenamtliche in der Kulturarbeit mit Geflüchteten.
Ziel: Gegenseitiges Kennenlernen und Vernetzen und Klärung der Frage, welche Strukturen und unterstützenden Maßnahmen für die ehrenamtliche Kulturarbeit mit Geflüchteten nötig sind.

Termin: Dienstag 21. Juni / 17:00 Uhr – 20:00 Uhr
Ort: Goldbekhaus (Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg | Bus 6 und 25 Goldbekplatz) – www.goldbekhaus.de

Programm:

17:00 Begrüßung und Einführung
17:15 Info-Block: Wo finde ich welche Informationen für meine Arbeit?
17:45 Vorstellungsrunde in Kleingruppen
18:00 Bearbeitung von Fragestellungen in Kleingruppen
18:30 Pause
18:50 Bearbeitung von Fragestellungen in Kleingruppen
19:30 Vorstellung der Ergebnisse, nächste Schritte
20:00 Ende der Veranstaltung, Gelegenheit zum informellen Austausch

Anmeldung bitte bis 14. Juni über kultur@dialogforum.hamburg.de

Dialogforum Kultur

Wir sehen uns!

Interessante Fortbildung

diakonie

Interkulturelle Sensibilisierung für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

am 28.04.2016 von 17:00- 21:00 Uhr, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, Raum 8, 22767 Hamburg

In interkulturellen und interreligiösen Begegnungen kann es zu Konflikten, Enttäuschungen und Missverständnissen kommen. Es treten Unsicherheiten bei den Freiwilligen auf, wie sie die Flüchtlinge ansprechen sollen, z.B. ob sie sich den Männern anders gegenüber verhalten müssen als den Frauen und umgekehrt. Es geht in diesem Baustein um Selbstreflexion sowie um Sensibilisierung für eine Kommunikation in interkulturellen Kontexten.

Referentin: Dr. Christine Tuschinsky, Trainerin und Beraterin im Bereich Vielfaltskompetenz

Ziele:

  • Selbstreflexion
  • Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff

Inhalte:

  • Kulturbegriff
  • Kommunikation
  • Austausch über Erfahrungen

Methoden:

  • Fallbeispiele
  • Kleingruppenübung

____________________________________________________________________________________________________

Anmeldung nur per email (bis zum 22.04.2016) an:

Anmeldung: me@diakonie-hamburg.de

Bitte angeben: Stichwort IK Ehrenamt, Name, Initiative, seit wann engagiert.

Es werden vorrangig Freiwillige um bestehende Einrichtungen einen Platz erhalten. Sollten Sie in dieser Modulreihe keinen Platz erhalten haben, werden wir versuchen, Sie in einem weiteren Durchlauf zu berücksichtigen. Von diesbezüglichen Nachfragen bitten wir abzusehen. Wenn Sie nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, 3Tage vorher abzusagen, so dass wir anderen Interessierten Ihren Platz anbieten können.
Rückfragenan: Marjan van Harten

Referat Migration; Tel: 040-30620-434

Willkommensfest Heinrich-Hertz-Straße

Liebe Engagierte, liebe Nachbarn,

vorletzten  Montag während des runden Tisches (eingeladen hatte fördern & wohnen), kam die schöne Idee auf ein Willkommensfest mit den BewohnerInnen der Heinrich-Hertz-Straße zu feiern. Habt ihr Lust das Fest mitzugestalten und natürlich mit zu feiern?
Zunächst einmal möchte ich vorstellen: Sophia Werrmann. Sophia ist Studentin in Hamburg und hat Zeit uns in den kommenden Wochen zu unterstützen. Gemeinsam mit Sophia  können wir vorbereiten und koordinieren. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit euch.
Haben wir es schon gesagt – wir können für unser Fest den Hof und die Räumlichkeiten der Heilandskirche im Winterhuder Weg 132 verplanen.
Ursprünglich hatten wir den 7. Mai angedacht. In den letzten Tagen haben sich noch und noch die Rückmeldungen gehäuft: der 6. Mai ist ein Brückentag. Viele planen ein verlängertes Wochenende und werden unterwegs zu sein.
Hier gleich die erste Frage: was haltet ihr stattdessen vom 28. Mai? Es gäbe mehr Zeit etwas tolles auf die Beine zu stellen und es wären schlicht mehr Leute da!

Erste Überlegungen zum Fest:

  • Musik handgemacht
  • Draußen im Hof grillen/ leckeres Buffet, jeder bringt was mit (auch die Bewohner, wenn sie mögen)
  • Kinderprogramm
  • Stellwände mit Angeboten (AGs zu den Bereichen: Sprache, Freizeit und Bewegung, Kunst und Kultur, Patenschaften und Begleitung, Essen und Begegnung)
  • Engagierte die Arabisch, Farsi und weitere Sprachen sprechen um zu dolmetschen
  • und vieles mehr…

Wir hoffen auf noch viele Ideen von euch und laden euch herzlich zu einem ersten Vorbereitungstreffen ein

15.04.2016 um 17:30 Uhr im Drewssaal des Gemeindehaus, Winterhuder Weg 132.

 

Wer Ideen und Anregungen hat, wer sich zum Vorbereitungstreffen anmelden, wer seine Unterstützung anbieten möchte, die oder der ist herzlich aufgefordert sich im Vorwege bei Sophia melden (sophia.werrmann@gmail.com; Achtung ‘rr‘)

Wohnunterkunft Heinrich-Hertz-Strasse

Runder Tisch Heinrich-Hertz-Strasse

Am 04. April trafen sich rund 40 interessierte Bewohner des Stadtteils (WIQ, Welcome to Barmbek, usw.), Mitarbeiter des Sozialraummanagement Hamburg-Nord und Vertreter von Fördern & Wohnen (Unterkunftsleitung und Ehrenamtskoordinatoren) in der in der Ilse-Löwenstein-Schule.

Der aktuelle Stand in der Unterkunft ist, dass alle BewohnerInnen (116 BewohnerInnen, davon 15 alleinstehende Männer, 6 Paare, ansonsten Familien mit Kindern (45)) eingezogen sind. Die BewohnerInnen kommen aus Afghanistan (Hauptanteil), Iran und auch Irak, Eritrea und eine Familie kommt aus Russland.

Die beiden zuständigen Sozialpädagoginnen (F&W) äußerten sich sehr positiv und finden es läuft richtig gut an. Aktuell werden noch die letzten Einrichtungsgegenstände geliefert und aufgebaut. Die Büros und der Gemeinschaftsraum sind im entstehen.

Zur Zeit werden keine Spenden, im Besonderen keine Möbelspenden, benötigt. Wenn später beim Auszug aus der Wohnunterkunft, beispielsweise für eine eigene Wohnung, etwas gebraucht wird, wird gezielt nachgefragt.

Welcome-to-Barmbek wird zunächst einmal in der Woche ein Café im Gemeinschaftsraum anbieten (Di von 14 bis 16 Uhr) und die Elimgemeinde wird einmal in der Woche außerhalb der Räumlichkeiten zum Café einladen

Die Kirchengemeinde und Q8 haben angeboten zwei Jahre die Kosten einer  WLAN-Bereitstellung zu übernehmen. Fördern & Wohnen prüft nun die Machbarkeit.

Und ganz wichtig: Alle wollen zusammen ein Willkommensfest feiern und sind ganz schwer auf der Suche nach einem geeigneten Termin. Zunächst fiel der Wunschtermin auf Samstag den 7. Mai. Allerdings zeigt dieser Termin sich inzwischen als eher ungünstig, da der Brückentag am 6. Mai die Möglichkeit schafft vier Tage über ein langes Wochenende weg zu fahren. Da steht also noch nichts fest. Für die Planung und Umsetzung der Feier braucht es unbedingt mitdenkende und mithelfende Hände. Wer also Lust und Zeit hat, möge sich sehr gerne bei uns (s.u.) oder Miriam Krohn melden!

 

Kontakt zu WIQ:

 

[contact-form to=’wir-im-quartier@goldbekhaus.de‘ subject=’Interesse an Mitwirkung beim Willkommensfest Heinrich-Hertz-Strasse‘][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Webseite‘ type=’url’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]

Willkommenstüte

Welcome-Tüten für unsere neuen Nachbarn in der Heinrich-Hertz-Straße

In einer gelungenen Sammelaktion von „Welcome to Barmbek“ haben Barmbeker, Winterhuder und Uhlenhorster im März Spenden für Welcome-Tüten für unsere neuen Nachbarn in der Heinrich-Hertz-Straße gesammelt. Innerhalb von zwei Wochen kamen für die 115 Tüten im Barmbek Basch, dem Goldbekhaus und der Heilandskirche Süßigkeiten, Mal- und Zeichenblöcke, Stifte, Taschen, Spiele, Kuscheltiere, Bücher und Kosmetika zusammen.

Willkommenstüte

Mit Liebe zum Detail gestaltete Willkommenstüten

Alle Spenden waren sehr großzügig und neuwertig bis neu. Weiterer wichtiger Inhalt der Papiertüten: Ein Umschlag mit Infomaterial über Projekte aus der Nachbarschaft.

Noch vor Einzug der Flüchtlingsfamilien und der alleinstehenden Personen hat ein kleines Team in den frühen Morgenstunden die mit viel Liebe gestalteten Tüten in der Unterkunft verteilt. Hauswart Krause trug dazu bei, dass sie in den richtigen Zimmern landeten.

Vielen Dank an alle, die zu dieser gelungenen und herzerwärmenden Aktion beigetragen haben!

 

 

Willkommenstütetüte-8tüte-6tüte-4tüte-2tüte-5tüte-7

Fotos: Cindy Hutabarat

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén