diakonie

Interkulturelle Sensibilisierung für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

am 28.04.2016 von 17:00- 21:00 Uhr, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, Raum 8, 22767 Hamburg

In interkulturellen und interreligiösen Begegnungen kann es zu Konflikten, Enttäuschungen und Missverständnissen kommen. Es treten Unsicherheiten bei den Freiwilligen auf, wie sie die Flüchtlinge ansprechen sollen, z.B. ob sie sich den Männern anders gegenüber verhalten müssen als den Frauen und umgekehrt. Es geht in diesem Baustein um Selbstreflexion sowie um Sensibilisierung für eine Kommunikation in interkulturellen Kontexten.

Referentin: Dr. Christine Tuschinsky, Trainerin und Beraterin im Bereich Vielfaltskompetenz

Ziele:

  • Selbstreflexion
  • Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff

Inhalte:

  • Kulturbegriff
  • Kommunikation
  • Austausch über Erfahrungen

Methoden:

  • Fallbeispiele
  • Kleingruppenübung

____________________________________________________________________________________________________

Anmeldung nur per email (bis zum 22.04.2016) an:

Anmeldung: me@diakonie-hamburg.de

Bitte angeben: Stichwort IK Ehrenamt, Name, Initiative, seit wann engagiert.

Es werden vorrangig Freiwillige um bestehende Einrichtungen einen Platz erhalten. Sollten Sie in dieser Modulreihe keinen Platz erhalten haben, werden wir versuchen, Sie in einem weiteren Durchlauf zu berücksichtigen. Von diesbezüglichen Nachfragen bitten wir abzusehen. Wenn Sie nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, 3Tage vorher abzusagen, so dass wir anderen Interessierten Ihren Platz anbieten können.
Rückfragenan: Marjan van Harten

Referat Migration; Tel: 040-30620-434

Interessante Fortbildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.