Lieder von Aufbruch und Hoffnung
Abschlusskonzert der „Tage des Exils“ der Hamburger Weichmann-Stiftung
am 5. Juni 2016 in der Friedrich-Ebert-Halle in Hamburg

eXIL

not, Neugier oderder Wunsch nach Neubeginn – es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen. 80 Sängerinnen und Sänger aus Hamburg, Berlin und La-Chaux-de-Fonds/Schweiz singen traditionelle Musik aus Italien und Korsika zum dort ewigen Thema Emigration. Seit Jahrhunderten mündlich überliefert, inspiriert von arabischen, spanischen und griechischen Klängen.
Das Konzert beginnt um 18 Uhr und wird veranstaltet vom Verein Canto e Terra e.V..

 

 

SPARTENZE – Lieder von Aufbruch und Hoffnung
Sonntag, 5. Juni 2016     Konzertbeginn 18 Uhr
Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30, 21075 Hamburg-Harburg
RB oder RE bis Harburg, S 3 Harburg nach Heimfeld – ca. 20 Min. vom Hauptbahnhof
Karten: 15 € / erm. 10 €     Abendkasse ab 16.30 Uhr
Vor und nach dem Konzert ist die Bar geöffnet mit Wein und italienischen Snacks.

Wenn Jemand von den Helfern gemeinsam mit Flüchtlingen in das Konzert gehen möchte bekommen sie freien Eintritt. Bitte vorher anmelden unter ticket@cantoeterra.de

Kartenverkauf über Email: ticket@cantoeterra.de

Vorverkauf:
Café Koppel, Lange Reihe 75, St. Georg
Kulturhaus Eppendorf Julius-Reincke-Stieg 13 a
Buchhandel Frank und Steinwarder, Hoheluftchaussee 68

Kontakt:
www.cantoeterra.de
www.tagedesexils.de

KULTURTIPP!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.