Eine Veranstaltungsreihe von »WIR IM QUARTIER«
—————————————————————————————–
Viele tausend Menschen haben sich seit dem zunehmenden Zustrom von geflüchteten Menschen engagiert, um eine gelingende Integration zu ermöglichen.
Gleichzeitig entstehen Bewegungen, die auf einfache Lösungen setzen. Parolen ersetzen den Diskurs, Fakenews erschweren die Bewertung von Informationen. Das konstruktive Miteinander der Gesellschaft ist massiv gestört, es beginnen Lager- und Grabenkämpfe und die eigentlich notwendige gemeinsame Einigung auf Lösungsansätze gerät in den Hintergrund.
Die Veranstaltungsreihe »SICHTWEISEN« soll alle Menschen erreichen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, aber auch alle, die sich nach Strategien und Diskussion im Umgang mit Populismus, Rassismus und gesellschaftlicher Spaltung sehnen.

Mittwoch, 7. Juni um 19:30 Uhr
—————————————————————————————–
Weitsicht: Frieden – und was es braucht!
Reden wollen wir über den Frieden, der das Handeln nicht vergessen will. Gesellschaftliche Konflikte kommen vor, müssen bewusst gemacht und aktiv gestaltet werden. Ohne diese Fähigkeit  werden wir keine nachhaltigen und vor allem friedvollen Veränderungen anschieben können. So ist Frieden auch ein anderes Wort für gelingende Konfliktregulierung. Was braucht es für den Frieden in einer Gesellschaft? Können wir ein gutes soziales Miteinander gemeinsam lernen? Was kann jede/jeder einzelne tun?
Wie man sich mit »Herz und Verstand« für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen kann, wird uns Julika Koch von der Nordkirche erklären.
– Konflikte gehören zum Leben.
– Aber wie würden Sie Frieden pflegen?
– Gießen und anhäufeln? Zuhören und Briefe schreiben? Mal auf den Tisch hauen und „Scheiße“ schreien?
– Was sind Strategien für Gewaltfreiheit und Fried-Fertigkeit.
– Kommen Sie mit in den Garten.
– Für eine lebendige Präsentation mit Power und Point ist die Improvisationstheatergruppe Im|promp|tü dabei.
—————————————————————————————–
Goldbekhaus | Bühne zum Hof | Eintritt frei

SICHTWEISEN: WEITSICHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.